Jun
Mi
, 05
19:30
Special

Heut Abend lad ich mir die Liebe ein

Ingeborg Schöpf entführt in die Operetten- und Filmwelt der 1920er bis 40er Jahre
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
Scheinwerfer an für einen lauschigen Abend der mondänen Unterhaltung! Ingeborg Schöpf, seit 1998 Solistin an der Staatsoperette, schlüpft in die Rollen legendärer Bühnen- und Leinwanddiven und führt durch ein intimes Solo-Programm mit Musik von Unterhaltungsmusik-Komponist Nico Dostal und seinen Zeitgenossen. Neben Arien aus Bühnenwerken wie Die Vielgeliebte, Ungarische Hochzeit oder Clivia präsentiert die Sopranistin Filmchansons der 1920er bis 40er Jahre und ergründet die zeitlose Anziehungskraft von Kino-Stars wie Zarah Leander oder Marlene Dietrich. In den Liedern und Songs von u. a. Michael Jary, Oscar Straus, Ralph Benatzky und Lothar Brühne spielt sie mit großen Gesten und lässt leise Sehnsüchte anklingen, immer schwankend zwischen bittersüßer Melancholie und Lebenslust. Gemeinsam mit einem Instrumentalensemble lädt sie nicht nur die titelgebende Liebe auf die Vorbühne der Staatsoperette ein, sondern auch ihr Publikum.

Charleston & Champagner

Drei Inszenierungen zum Vorteilspreis
Mit unserem neuen Paketangebot „Charleston und Champagner“ geht's musikalisch in die turbulenten 1920er und 1930er Jahre. Sie besuchen den Liederabend HEUT ABEND LAD ICH MIR DIE LIEBE EIN mit Sopranistin Ingeborg Schöpf und CLIVIA und erhalten 25 % Rabatt (Ermäßigungsberechtigte 35 % Rabatt)

Alle weiteren Informationen finden Sie hier.
Besetzung
Team
Musikalische Leitung & Klavier
Besetzung
Solistin
Musiker
Alexander Bersutsky, Benjamin Schwarz