Premiere 10/09/21
Revue-Operette
Buch von Hans Müller
und Erik Charell
Musik von Ralph Benatzky
Gesangstexte von Robert Gilbert

Fassung der „Bar jeder Vernunft“ Berlin
LESESTOFF
Spielzeitbuch 2021|22
132 Seiten vollgepackt mit interessantem Lesestoff und umwerfenden Fotos stimmen auf die neue Spielzeit ein.
Im Theaterfoyer liegen die Spielzeitbücher aus. Für ganz Neugierige gibt es das Buch auch online zum Blättern.
EIN LIED GEHT UM DIE WELT
Die neue Konzertreihe
Unter dem Titel „Ein Lied geht um die Welt konzipierte Chefdirigent Johannes Pell eine neue dreiteilige Konzertreihe, die Einblicke in die Musical- und Operettenliteratur rund um den Erdball gewährt.
Den Anfang macht ab 1. Oktober das Konzert „Bitte Britisch“ mit Musik u.a. von Edward Elgar, Ralph Vaugham Wiliams, und des Duos Gilbert und Sullivan.
SERVICE
So erreichen Sie uns.
Unser Besucherservice hat während der Theaterferien bis zum 29. August
Mo – Fr | 12.00 – 16.00 Uhr geöffnet.

In dieser Zeit sind wir auch telefonisch unter 0351 32042222 zu erreichen.

Vom 2. bis 15. August bleibt unser Besucherservice geschlossen.

Bitte beachten Sie: Aktuell sind Vorstellungen des Zeitraumes vom 10. September bis 31. Oktober 2021 im Verkauf. Ab Oktober werden jeweils zum ersten eines Monats die Karten für den Folgemonat verkauft. Sobald es möglich ist, wird der Vorverkauf wieder auf die gesamte Saison ausgeweitet.
Liebes Publikum,
sehr verehrte Damen und Herren,

wir freuen uns, Ihnen unsere neue Spielzeit vorstellen zu dürfen, die sich – nach fast zwei Jahren voller Einschränkungen – inhaltlich dem Thema der Träume und Sehnsüchte: der Sehnsucht nach der Ferne, nach Liebe, Glück und Reichtum, nach dem Traum von einer idealen Welt widmen wird.
Mit sechs Premieren, vielen flankierenden Formaten, acht Wiederaufnahmen und einer neuen Konzertreihe laden wir Sie ab 10. September wieder zu unvergesslichen Theaterabenden ein.
Digitaler Spielplan
Solist*innen, Orchestermusiker*innen und Gäste unseres Hauses bieten auf unserem YouTube-Kanal ein vielfältiges Programm, das den Facettenreichtum des Ensembles widerspiegelt.