Alle Infos hier
Die Staatsoperette sagt ihren regulär geplanten Spielbetrieb bis zum Ende der Saison 2019/20 ab.

Silke Fröde

Sopran
Nach erstem Gesangsunterricht mit neun Jahren und ihrem Schulabschluss begann Silke Fröde ihre Gesangsausbildung an der Hochschule für Musik Dresden und erhielt 1986 ihr Examen. Sie absolvierte ein Praktikum als Sängerin am Landestheater Halle und gleichzeitig eine dreijährige Absolventenausbildung an der Musikalischen Komödie Leipzig. Von 1989 bis 2004 war sie Ensemblemitglied an der Staatsoperette Dresden und hier in zahlreichen Rollen des Soubrettenfachs zu erleben, u. a. Christel („Der Vogelhändler“), Juliska („Maske in Blau“), Adele („Die Fledermaus“), Mi („Das Land des Lächelns“) und Stasi („Die Csárdásfürstin“). Seit 2003 unterrichtet sie am „Heinrich-Schütz-Konservatorium“ in den Fächern Gesang und Musikalische Früherziehung. 2004 war Silke Fröde ständiger Gast an der Staatsoperette Dresden und seit 2007 verbindet sie ein Festengagement als Souffleuse mit Gesangsverpflichtung wieder mit dem Haus.

Aktuelle Produktionen