Philip Rubner

Bühne
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
AUSVERKAUFT - eventuell Restkarten
i
Zur Zeit gibt es online keine Karten.
Durch Stornierungen könnten kurzfristig Karten zur Verfügung stehen. Bitte versuchen Sie es später nochmal oder sprechen Sie mit uns unter +49 0351 32042-222 (Di bis Fr 12 - 18 Uhr).
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
AUSVERKAUFT - eventuell Restkarten
i
Zur Zeit gibt es online keine Karten.
Durch Stornierungen könnten kurzfristig Karten zur Verfügung stehen. Bitte versuchen Sie es später nochmal oder sprechen Sie mit uns unter +49 0351 32042-222 (Di bis Fr 12 - 18 Uhr).
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
Philip Rubner, geboren im sächsischen Vogtland, studierte Bühnenbild in der Meisterklasse der Akademie der bildenden Künste Wien bei Prof. Erich Wonder, Nicole Timm und bei Prof. Anna Viebrock. Er erarbeitete zusammen mit Prof. Dr. Peter Mussbach 2014 das Bühnenbild zu G.F. Haas‘ Oper »Bluthaus« am Theater an der Wien in Kooperation der Wiener Festwochen mit der Elbphilharmonie Hamburg und dem Saarländischen Staatstheater Saarbrücken.
Seine Arbeiten führten ihn an die Wuppertaler Bühnen, das Vorarlberger Landestheater Bregenz, das Volkstheater Wien, die Bühnen Baden, das Schlosstheater Celle, das Theater Regensburg und an das Badische Staatstheater Karlsruhe.
In der vergangenen Spielzeit war er am Hessischen Staatstheater Wiesbaden (»Romulus der Große« - Regie: Sebastian Sommer) und am Theater Kiel (»Les Troyens« - Regie: Alexandra Liedtke) als Bühnenbildner tätig sowie am Badischen Staatstheater Karlsruhe (»Nina und Paul« - Regie: Uwe Dreysel)
Seit der Spielzeit 2017/18 ist er am DNT Weimar als Ausstattungsleiter engagiert und zeichnete für die Produktionen »Schwalbenkönig«, »Über Männer«, »A Clockwork Orange«, »Così fan tutte«, »Das Recht des Stärkeren« und »Face Me – Le Sacre du printemps« verantwortlich.
Mit Geertje Boeden arbeitete er erstmals gemeinsam am Deutschen Nationaltheater Weimar. Hier entstand auch gemeinsam mit Kathrin Kondaurow die Oper »Nathan und seine Kinder«, bei der er als Bühnen- und Kostümbildner tätig war.

Pressestimmen

8.11.2022 | Christian Ruf
Dresdner Neueste Nachrichten
Wie Schuhe ein Leben verändern
An der Dresdner Staatsoperette Dresden sorgt das Musical „Cinderella“ für Märchenstimmung.

[…] Die Leistungen von Solisten, Chor, Ballett sowie dem unter der Leitung Christian Garbosnik vortrefflich agierenden Orchester der Staatsoperette Dresden können sich über alle Maßen hören und sehen lassen. Die Inszenierung Boedens besitzt ob der märchenhaften Kostüme (Sarah Antonia Rung), einfallsreichen Bühnenbilder (Philip Rubner), magischen Lichtmomente und hinreißenden Choreographien (Winfried Schneider) nicht nur hohen optischen Schauwert, sondern hält auf intelligente Art sogar eine gewinnende Balance zwischen Humor und Herz einerseits sowie Gesellschafts- und Zeitkritik andererseits. [Cinderella) vortrefflich von Olivia Delauré verkörpert […] Der größte Schurke in diesem Musical ist […] der Verwalter Sebastian. Bryan Rothfuss spielt diesen abenteuerlich perückten, aber nicht errückten Fiesling derart gut, dass man sich über jede Szene mit ihm freut, zumal er nicht den Fehler begeht, es mit Schrill- und Bosheit zu übertreiben. [...]