Anna-Lisa Gebhardt

Mezzosopran
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
Anna-Lisa Gebhardt entschied sich zunächst für längere Auslandsaufenthalte in Südafrika und Nepal, sowie ein Studium in Musik- und bewegungsorientierter Sozialer Arbeit, welches sie erfolgreich abschloss.
Im Anschluss begann sie ihr Gesangsstudium an der Hochschule für Musik Detmold bei der finnischen Sopranistin Eeva Tenkanen und setzt dieses seit 2021 an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden bei Prof. Yamina Maamar, sowie in der Liedklasse von Prof. KS Olaf Bär fort.
Ihre Ausbildung ergänzt sie u.a. durch Meisterkurse bei Prof. KS Christiane Iven, Bo Skovhus, Marcel Boone und Paul Triepels.
Sie ist Preisträgerin des Alumni-GFF-Interpretationswettbewerbs, der Internationalen Sängerakademie Torgau und Deutschlandstipendiatin des Studienfonds Ostwestphalen-Lippe.

Im In- und Ausland ist Anna-Lisa Gebhardt regelmäßig als Lied- und Konzertsängerin zu erleben. Zuletzt war sie als Soloaltistin in Bachs Oratorien, Pergolesis Stabat Mater, Rossinis Petite Messe Solennelle, Mozarts Requiem, als Mezzosopran in Palmeris Magnificat, sowie als Belinda und zweite Dame in einer konzertanten Aufführung von Purcells Dido und Aeneas zu hören und verfügt über ein umfassendes Kunstliedrepertoire.
Desweiteren sang sie in der Spielzeit 2018/19 Mizzi Strebinger in Raymonds Flieder aus Wien in der Kammeroperette am Theater Münster und Nancy Waters in Brittens Albert Herring in einer Detmolder Hochschulproduktion

Seit der Spielzeit 2020/21 ist sie Mitglied des Opernchores der Staatsoperette Dresden.

Aktuelle Produktionen