Jul
So
, 18
15:00
Konzert
Special

Come fly with me

Hommage an Frank Sinatra
2 Std. 05 min (inkl. 25 Min. Pause)
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
ab 5. Juni 2021
Als „The Rat Pack“ waren sie legendär: Zwischen 1959 und 1966 begeisterten Frank Sinatra, Sammy Davis Jr. und Dean Martin mit ihren Bühnenshows allabendlich das Publikum im Spielerparadies Las Vegas. Die Liste der dort erklungenen, inzwischen zu Klassikern des Repertoires gewordenen Hits ist endlos und reicht von
„Strangers in the Night“ über „My Way“ bis „New York, New York“. Das in zahlreichen Musical-Kritiken der vergangenen Jahre für seine Broadway-Tauglichkeit gelobte Orchester der Staatsoperette präsentiert gemeinsam mit den Solisten Andreas Sauerzapf, Marcus Günzel und Christian Grygas unter der musikalischen Leitung von Peter Christian Feigel die größten Hits des „Rat Pack“-Trios und seines prominentesten Mitglieds, des Sängers, Schauspielers und Entertainers Frank Sinatra. Exklusive Gäste sind die griechische Sängerin Vasiliki Roussi und der Arrangeur und Posaunist Manfred Honetschläger. Freuen Sie sich auf satten Big-Band-Sound und romantische Balladen und lassen Sie sich in die Zeit der großen Unterhaltungsorchester von Count Basie bis Duke Ellington zurückversetzen.
Besetzung
Team
Musikalische Leitung
Musikalische Arrangements / Solo-Posaune
Manfred Honetschläger
Choreographie / Staging
Dramaturgie
Besetzung
Orchester der Staatsoperette Dresden
Pressestimmen
7. Juni 2021 | Jens Daniel Schubert
Sächsische Zeitung
Höhenflüge auf der Bühne, Begeisterung im Saal
Es war ein beflügelter Auftakt, mit dem die Staatsoperette ihren Spielbetrieb wieder aufgenommen hat. […] Mit der Musik des „Rat Pack“, jener Entertainergruppe rund um Frank Sinatra, prägte ein stimmungsvoller, froh machender und mitreißender Sound das Programm. […] Das […] Orchester zeigte sich in bester Spiellaune, einige Mitglieder glänzten mit jazzigen Soli. […] Die Arrangements des Posaunisten und für einige Nummern Gastdirigenten Manfred Honetschläger spielen mit den Qualitäten des Orchesters. Zum
satten Big-Band-Sound kamen Streicher, Holzbläser, Harfe. Man klotzte, statt zu sparen. Das klang gut […]
[Andreas Sauerzapf, Markus Günzel und Christian Grygas] interpretierten [die Songs] mit Temperament und gaben ihnen ganz unterschiedliche Charaktere. […] Als Stargast angekündigt, ergänzte Vasiliki Roussi das Solistenquartett. […] Sie stellte […] ihre Ausstrahlungskraft, ihre faszinierende Stimme und tänzerische Begabung beeindruckend unter Beweis.
[...] Mandy Garbrecht hatte vier Trümpfe in der Hand, um auf dem schmalen Gang zwischen Orchester und Publikum eine eindrucksvolle, abwechslungsreiche Choreografie voller Tempo, präzise und doch mit einer gewissen Nonchalance, zu entwickeln. […]
Lässig und mit viel Lockerheit führte Peter Christian Feigel die Moderation des Abends. […]
Zum großen Finale kam dann natürlich zu „New York, New York“ auch „My Way“ und L.O.V.E.: Ganz großes Kino! Das Publikum wollte, dass es nie aufhört.