Alle Infos hier
Die Staatsoperette sagt ihren regulär geplanten Spielbetrieb bis zum Ende der Saison 2019/20 ab.

Thomas Runge

Chordirektor
Thomas Runge wurde in Ludwigslust geboren. Er absolvierte ein Dirigierstudium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin. Thomas Runge nahm an internationalen Dirigierkursen unter Kurt Masur, Kurt Sanderling, Heinz Rögner und Herbert Blomstedt teil. Nach Abschluss seines Studium startete er 1986 seine berufliche Laufbahn am Opernhaus Erfurt als Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung. 1988 ging er als 1. Kapellmeister ans Theater Stralsund. Hier war er als Musikalischer Leiter u. a. für „Hoffmanns Erzählungen“ (Jacques Offenbach), „Margarete“ (Charles Gounod), „Die Verlobung in San Domingo“ (Werner Egk) sowie „Così fan tutte“ (Wolfgang Amadeus Mozart) verantwortlich. Ab 1994 war er zunächst als 1. Kapellmeister, dann als Chordirektor am Theater Bremerhaven engagiert. Zu seinen erfolgreichen musikalischen Einstudierungen zählten u. a. F. A. Boieldieus, „Die weiße Dame“ sowie Oscar Straus, „Der letzte Walzer“. Von 2004 bis 2006 arbeitete er als Assistent der Chordirektion an der Komischen Oper Berlin. Seit 2006 ist Thomas Runge Chordirektor an der Staatsoperette Dresden.

Aktuelle Produktionen