Lucille-Mareen Mayr

Musical-Sängerin
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
Die 1993 in Berlin geborene Waldorfschülerin fing laut ihrer Mutter schon zu singen an, als sie nur wenige Tage alt war. Als eine von zwei Töchtern wuchs sie in einer künstlerisch kreativen Familie auf und wurde mit 11 Jahren in den Kinderchor der Komischen Oper Berlin aufgenommen, sowie mit 17 Jahren im jungen Ensemble des Friedrichstadtpalastes Berlin.
Im Jahr 2012 gewann sie bei Jugend musiziert den 1. Preis in der Kategorie 'Musical' und studierte dann von 2015-2019 an der Universität der Künste Berlin Schauspiel, Gesang und Tanz („Musical/Show“). Im Rahmen ihres Studiums spielte sie die Julia in „Lieber Tot“ (Uni.T, Regie: Mathias Noack), und die „Frieda“ in „Welcome to Hell“ in der Neuköllner Oper (Regie: Peter Lund). Parallel dazu verkörperte sie 2018 die 'Michelle' in der Uraufführung „Zzaun – Ein Nachbarschaftsmusical“ (Regie: Andreas Gergen) in der Staatsoperette Dresden und die 'Jacqueline Struutz' in der Uraufführung „Go Trabi Go“ an der Comödie Dresden (Regie: Katja Wolff).
Im September 2019 flog sie nach Shanghai für die Uraufführung „Levay and Friends“ - Gala von und mit Silvester Levay und stand im Dezember 2019 als Preisträgerin des Bundewettbewerb Gesang – Kategorie „Musical/Chanson“ (Preis der besten Musical-Szene) im Friedrichstadtpalast auf der Bühne.
Es folgten Engagements am Theater für Niedersachsen(„The Producers“), am Staatstheater Flensburg („Grimm“), zwei Sommerengagements bei den Freilichtspielen im Toppler Theater in Rothenburg ob der Tauber („Verliebt in Lotte“ R: Thomas Heep und in der Musical-Komödie „Non(n)sens“, Regie: Katja Wolff).
Im Winter 2022-23 spielte sie zum ersten mal im Wintergarten Variete Berlin den 'Maikäfer Sumsemän' im Kinderstück „Peterchens Mondfahrt“ und im Frühjahr die 'Penny Bates' in der Uraufführung „Radioland“ an der Neuköllner Oper (Regie: Fabian Gerhardt) und war im Sommer 2023 bei den Gandersheimer Domfestspielen als 'Sheriffin von Nottingham' in „Robin Hood“ zu erleben (Regie: Sarah Speiser) und im Ensemble von „ Der Graf von Monte Christo“ (Regie: Bruno Klimek) Im Winter 2023 wird sie als die 'Wednesday' in „The Addams Family“ im Grenzlandtheater Aachen zu sehen sein. Lucille-Mareen arbeitet parallel als Synchronsprecherin und produziert nebenher ihre eigene Musik unter dem Namen LUCILLE MAREEN.

Aktuelle Produktionen