Alle Infos hier
Bis einschließlich 9. Januar 2022 entfallen alle Vorstellungen.
Nov
Mo
, 22
20:00
Special

Green-Box-Kammerkonzert

Orchester des Wandels
Das Orchester der Staatsoperette initiiert eine Kammermusik-Reihe, die Musik mit dem aktuellen Thema Klimaschutz verbindet.
Musik u.a. von Maurice Ravel, Gordon Jacob, Jacques Ibert und Astor Piazzolla mit dem Ensemble Ampère.
Als Gesprächstpartner*innen auf dem dem Podium erwarten wir Prof. Dr. Stefan Scherbaum von der TU Dresden und Mitglieder der TU Umweltinitiative tuuwi.
Ensemble Ampère
Simone Geyer, Harfe | Leonid Smorguner, Violine | Anja Kroczek-Knauth, Violine | Aleksandra Sachs-Wieczynska, Viola | Martin Borck, Cello | Marco Chacon, Kontrabass | Andreas Richter, Flöte | Billy Schmidt, Klarinette

http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
Unsere Musiker*innen sprechen nicht nur über den Klimaschutz, sie tun auch etwas dafür.

Als Gründungsmitglied und erster Klangkörper aus dem Freistaat Sachsen engagiert sich das Orchester der Staatsoperette in der Vereinigung Orchester des Wandels. Ziel dieser Vereinigung ist, sich als Musiker*innen aktiv für den Klima- und Naturschutz einzusetzen und nachhaltiges Denken und Handeln auch in der Kultur anzuregen. Mit einem jährlichen Beitrag von 1000 € unterstützen die Orchester die Wiederaufforstung degenerierter Flächen in Madagaskar. Denn klar ist schließlich: Im Streich- und Holzinstrumentenbau kamen und kommen auch verschiedene Edelhölzer zum Einsatz. Inzwischen sind, hervorgerufen durch den jahrzehntelangen Raubbau der Holzindustrie, diese Baumarten vom Aussterben bedroht. Deshalb soll nun auf Madagaskar der Regenwald nachhaltig aufgeforstet werden, zunächst auf einer Fläche von 400 Hektar.
Um den jährlichen Beitrag spenden zu können, sind der Kreativität der Künstler*innen keine Grenzen gesetzt. Das Orchester der Staatsoperette zum Beispiel hat eine Kammermusik-Reihe ins Leben gerufen, die die emotionale Kraft der Musik mit dem so dringenden Thema des Klimaschutzes verbinden soll. An vier Abenden treten unterschiedliche Kammermusik-Formationen in Interaktion mit Redner*innen oder Künstler*innen, um den Fokus auf ein spezielles Umweltthema zu lenken.

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns jedoch über Spenden, die regionalen Umweltorganisationen zugutekommen.
Bitte reservieren Sie unter karten@staatsoperette.de