Franziska Becker

Sopran
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
Die Berlinerin absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Westfälischen Schauspielschule Bochum und studierte am New Yorker Lee Strasberg Theatre Institute. Es folgten zahlreiche Engagements an den unterschiedlichsten deutschsprachigen Bühnen im In- und Ausland: u.a. als Lisa Wartberg im Musical „Ich war noch niemals in New York“, als Tanja in der Stuttgarter Premierenbesetzung von „Mamma Mia“, sie spielte die Titelrolle in „Kiss me Kate“ an der Wiener Volksoper, stand am Berliner Theater des Westens, an der Neuköllner Oper, am Schlossparktheater und im Theater am Kurfürstendamm auf der Bühne. Weitere Stationen waren das Theater in der Josefstadt Wien, die Oper Graz, das Deutsche Theater und Prinzregententheater München und das Salzburger Landestheater. Ihr umfangreiches und eindrucksvolles Repertoire reicht von klassischen und modernen Schauspielrollen bis hin zu Musical- und Operettenpartien. Zu ihren Schauspielrollen gehören u.a. Helena (“Sommernachtstraum“), Varja („Kirschgarten“), Genian („Das weite Land“), Arsinoé („Menschenfeind“), Gräfin Geschwitz („Lulu“). Ihre großen Musicalpartien waren u.a. Lilli Vanessi („Kiss me, Kate“), Josepha Vogelhuber („Im Weißen Rössl“), Anita („West Side Story“), Fee aus dem See („Spamalot“), Hexe („Into the Woods“). 2016 wurde Franziska Becker bei den Gandersheimer Domfestspielen mit dem Roswitha-Ring ausgezeichnet und erhielt 2018 den Deutschen Musical Theater Preis.

Aktuelle Produktionen

Pressestimmen

Dezember 2019 / Januar 2020 | Wolfgang Jansen
musicals – DAS MUSICALMAGAZIN
FOLLIES
Gewagt – gewonnen
Kathrin Kondaurow, die neue Intendantin der Staatsoperette Dresden, beweise Mut. Anders kann man es kaum ausdrücken. […] Sie wagt – und gewinnt! Es ist erstaunlich. Und wunderbar. Und anrührend. Die Inszenierung von Martin G. Berger gelingt auf so glückliche Weise, wie es wohl niemand unter den Premierengästen für möglich gehalten hatte. […] Wie es Berger mit den exzellenten Solisten gelingt, uns immer tiefer in das Innenleben der Figuren hineinzuführen, ist enorm spannend und gehört zu den kleinen Wundern dieser Inszenierung. [...]
Peter Christian Feigel als musikalischer Leiter feierte förmlich die Kompositionen Sondheims, die er mit seinem Orchester mal sensibel, mal jazzig bläserstark zu Gehör brachte. Prachtvoll! Und auf der Bühne eine Riege brillanter Darstellerinnen und Darsteller, die hier gar nicht alle genannt werden können. Frederike Haas als Sally, […] Christian Grygas als Buddy, […] Franziska Becker als Phyllis, […] Marcus Günzel als Ben, […] Bettina Weichert als Carlotta, die mit einem auf die DDR bezogenen Neutext von „l'm still here” zu punkten versteht, […] Stefanie Dietrich als Stella, die mit einer mitreißenden Stepp-­Performance das Haus zum Toben bringt.