Gastspiel
Gastspiel des Theaters Erfurt

Es liegt in der Luft

Ein Spiel im Warenhaus - Revue in 24 Bildern
Text von Marcellus Schiffer | Musik von Mischa Spoliansky
Vergessene Zwillinge, die zum „Inventar“ werden, Freundinnen, die denselben Mann lieben, sich aber nicht die Augen auskratzen, sondern ihrem Kaufrausch frönen oder ein kleptomanisch veranlagtes Gaunerpärchen sind nur einige der Figuren, die eine Rolle im Kosmos Kaufhaus zwischen Saisonschlussverkauf, Fundbüro und Umtauschkasse spielen.

Mit ihrem Titelsong „Es liegt in der Luft“ verspottete das Erfolgsduo Schiffer und Spoliansky schwungvoll den neuen, sachlichen Zeitgeist und nahm in seiner Revue gleichzeitig die sich gerade etablierende Konsumgesellschaft aufs Korn, für die Warenhauspaläste zu einem Einkaufs- und Ausflugserlebnis wurden. In einer Aneinanderreihung kleiner Szenen brachten die beiden, satirisch zugespitzt, das Lebensgefühl der Goldenen Zwanziger auf den Punkt: das Schwanken zwischen Konsum und Langeweile, Vergnügungssucht und Sachlichkeit, Mondänität und Melancholie.

Das Besondere am Stück ist die Einbeziehung der Besucher in das Geschehen. Sie sitzen auf der Bühne im Bühnenbild zwischen Darsteller*innenn, Tänzer*innen und Musiker*innen. So können die Gäste hautnah die Atmosphäre miterleben – auch mit einem Glas Rotwein in der Hand.

Im Internet sind nur Plätze auf den Bühnenpodesten im Bestplatzprinzip buchbar.

Für „María de Buenos Aires“ gilt ein höherer Eintrittspreis. Darin enthalten ist eine Getränkepauschale auf der Bühne. Getränke werden ab 30 Minuten vor Beginn und in der Pause ausgeschenkt.

Besetzung
Team
Musikalische Leitung
Ralph Neubert
Regie
Fernando Blumenthal
Bühne & Kostüme
Mila van Daag
Choreographie
Sten Mittels
Dramaturgie
Doris Schmidt