Florian Spiess

Bass
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
Der Tiroler Bassist sammelte seine ersten musikalischen Erfahrungen bei den Wiltener Sängerknaben, bevor er von 1990 bis 1994 Sopransolist bei den Wiener Sängerknaben war. Sein Gesangsstudium absolvierte er am Tiroler Landeskonservatorium sowie an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien, wo er u. a. die Liedklasse von Robert Holl besuchte. Engagements führten ihn u. a. an das Tiroler Landestheater, zu den Opernfestspielen Heidenheim, die Innsbrucker »Festwochen für Alte Musik«, die Kammeroper Schloss Rheinsberg, die Brooklyn Academy of Music (New York) sowie die Deutsche Staatsoper Berlin. Florian Spieß war im Ensemble der Volksoper Wien (2010 – 2012), des Landestheaters Linz (2009/10), des Volkstheaters Rostock (2012/13) und der Hamburgischen Staatsoper (seit 2013/14). Zu seinem breiten Repertoire gehören u. a. Raymondo (»Almira«), Jupiter (»Platée«), Osmin (»Die Entführung aus dem Serail«), Leporello (»Don Giovanni«), Sarastro (»Die Zauberflöte«), Bartolo (»Il barbiere di Siviglia«), Zaccaria (»Nabucco«), Sparafucile (»Rigoletto«), Biterolf (»Tannhäuser«), Colline (»La bohème«) und Frank (»Die Fledermaus«).

Aktuelle Produktionen

Pressestimmen

15.5.2017 | Jens Daniel Schubert
Sächsische Zeitung
Mozart mit Marzipan - Rezension zu »Die Hochzeit des Figaro«
»Florian Spieß und Maria Perlt als Figaro und Susanna sind quicklebendige, gutaussehende, sympathische Figuren, die immer wieder gesanglich glänzen.«