Sarah Schütz

Mezzosopran
In Karlsruhe geboren, absolvierte Sarah Schütz an der Bayerischen Theaterakademie August Everding ihr vierjähriges Musicalstudium. Zur gleichen Zeit stand sie bereits als Bobby / Gabby in »City of Angels« und als Hexe in »Into the Woods« auf der Bühne. Sie beendete ihre Ausbildung mit Auszeichnung. 2005 führte sie ein Stipendium der WestLB nach London an die Royal Academy of Music. Im selben Jahr spielte Sarah Schütz ihre erste Hauptrolle – die Kate in »Kiss me, Kate«. In Produktionen wie »Hairspray« (2010) brillierte sie neben Uwe Ochsenknecht und faszinierte das Publikum in »Evita« (2011), »My Fair Lady« (2012), »Les Misérables« (2007), »Jesus Christ Superstar« (2009) oder als Jessy in »Hinterm Horizont« (2013). Seit 2015 ist sie in der Hauptrolle der Lisa Wartberg im Erfolgs-Musical »Ich war noch niemals in New York« mit den Evergreens von Udo Jürgens zu sehen. An der Staatsoperette debütierte Sie als Ruth Sherwood in »Wonderful Town«. Daneben wirkte Sarah Schütz in diversen Filmen – »Black Hole« (Benji Müller), »Hotelzimmer« (Robert Schulzmann), »Geschichte einer Legende« (Christoph Tripp) und »Das Tor zur Welt« – mit.

Pressestimmen

24.12.2016
Morgenpost
Zwei Schwestern suchen das Glück in der Großstadt - Rezension zu »Wonderful Town«
»Vor allem Sarah Schütz erntete für ihre facettenreich gespielte und mit Lust an der Burleske ausgestatteten Ruth etliche Bravo-Rufe – zu Recht!«
23.12.2016 | Nicole Czerwinka
DNN
Die Staatsoperette Dresden bringt mit »Wonderful Town« das swingende New York der 30er Jahre ins Kraftwerk - Rezension zu »Wonderful Town«
»Mit Sarah Schütz hat die Staatsoperette zudem einen Glücksgriff für die Besetzung der vorlauten Ruth getan. Schütz ist nicht nur stimmlich brillant und facettenreich, sondern sorgt mit Wortwitz, Spielfreude und Showtalent auch für komödiantisch starke Momente.«