Markus Francke

Tenor
In Freiburg im Breisgau geboren, begann Markus Francke nach dem Abitur zuerst ein Studium der Musikwissenschaft an der Universität zu Köln, bevor er an der Kölner Musikhochschule Chorleitung und Gesang studierte. Von 2012 bis 2014 war er Ensemblemitglied am Staatstheater Wiesbaden. Dort sang er u. a. den Steuermann in Wagners »Der fliegende Holländer« und Toni in Henzes »Elegie für junge Liebende« bei der Eröffnung der Internationalen Maifestspiele 2014. Im selben Jahr debütierte er an der Bayerischen Staatsoper München als Tanzmeister in Strauss, »Ariadne auf Naxos«. Bereits während des Studiums begann Markus Francke seine Konzertlaufbahn und avancierte schnell zu einem gefragten Interpreten der barocken Oratorienliteratur, vor allem der Evangelisten-Partien im Werk Bachs. Sein Repertoire ist weit gefächert und beinhaltet Werke von der Renaissance bis zur Moderne. Von 2015 bis 2018 war er Ensemblemitglied der Staatsoperette Dresden und war u. a. als Hans in »Die verkaufte Braut«, Rosillon in »Die lustige Witwe« und Gabriel von Eisenstein in »Die Fledermaus« zu erleben.