Jan Neumann

Regie
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
AUSVERKAUFT - eventuell Restkarten
i
Zur Zeit gibt es online keine Karten.
Durch Stornierungen könnten kurzfristig Karten zur Verfügung stehen. Bitte versuchen Sie es später nochmal oder sprechen Sie mit uns unter +49 0351 32042-222 (Mo bis Fr 10 - 18 Uhr | Sb 16 - 18.30 Uhr).
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
AUSVERKAUFT - eventuell Restkarten
i
Zur Zeit gibt es online keine Karten.
Durch Stornierungen könnten kurzfristig Karten zur Verfügung stehen. Bitte versuchen Sie es später nochmal oder sprechen Sie mit uns unter +49 0351 32042-222 (Mo bis Fr 10 - 18 Uhr | Sb 16 - 18.30 Uhr).
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
http://www.staatsoperette.de Staatsoperette Dresden Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden
Jan Neumann war nach seiner Schauspielausbildung an der Bayerischen Theaterakademie August Everding festes Ensemblemitglied am Bayerischen Staatsschauspiel in München und am Schauspiel Frankfurt. Mittlerweile arbeitet er als Regisseur und Autor. Sein Stück „Liebesruh“ wurde 2005 am Thalia Theater Hamburg uraufgeführt. Er war in der Spielzeit 2008/2009Hausautor am Nationaltheater Mannheim, für das er 2011 auch die Komödie „Chihuahua“ schrieb und inszenierte. Für die Ruhrfestspiele Recklinghausen verfasste er 2017 die Komödie „Bonmbenstimmung“. Regelmäßig entwickelt er seine Theaterstücke auch erst während des Probenprozesses, wie zuletzt „Aus Staub“ am Schauspiel Frankfurt. Er inszenierte unter anderem am Schauspiel Köln und am Maxim Gorki Theater Berlin, am Staatsschauspiel Stuttgart und am Schauspielhaus Bochum. Seit der Spielzeit 2013/14 ist Jan Neumann fester Hausregisseur am Deutschen Nationaltheater Weimar.

Aktuelle Produktionen