Premieren 2019 | 20

HIER und JETZT und HIMMELBLAU

Eine Revue
Text von Jan Neumann | Musik von Leo Fall bis Friedrich Hollaender, von Sven Helbig bis Wincent Weiss
Ein Autragswerk der Staatsoperette Dresden

Revue die Erste: Gleich zu Saisonbeginn holt die Revue „HIER und JETZT und HIMMELBLAU“den Glamour der 20er-Jahre auf die Bühne. Autor und Regisseur Jan Neumann schrieb das Buch für diese facettenreiche, doppelbödige Revue, die es schafft, die kleinen Episoden des Lebens in große, emotionale Showbilder zu bannen. Der Soundtrack dazu – ein ungewöhnlicher Mix aus Operettenschlagern, Liedern und Chansons – reicht von Musik von Leo Fall bis Friedrich Hollaender, vom zweifachen Echo-Gewinner Sven Helbig bis zum Deutschpop-Star Wincent Weiss.

Musikalische Leitung Andreas Schüller | Regie Jan Neumann | Bühne Cary Gayler | Kostüme Nini von Selzam | Choreographie Radek Stopka
Premiere 7. September 2019

Follies

Glanz und Schatten der Revue
Buch von James Goldman | Musik und Gesangstexte von Stephen Sondheim
Broadway-Originalproduktion von Harold Prince | Orchestration von Jonathan Tunick
In Übereinkunft mit Cameron Mackintosh | Deutsche Fassung von Martin G. Berger

Revue die Zweite: Das Musical „Follies“, die nächste Premiere der Spielzeit, entführt in ein altes Revuetheater, das kurz vor dem Abriss steht. Dort treffen sich einstige Stars der Bühne zu ihrer letzten Show. Sie schwelgen in Erinnerungen, verlieben, streiten und vertragen sich. Das alles eingebettet in virtuose Shownummern, die den alten Glanz neu versprühen. Sondheims grandiose Musik und die neue, spritzige Textfassung von Martin G. Berger holen den Broadway – und in der Staatsoperetten-Inszenierung den DDR-Charme – nach Dresden.
Das Sensationelle dabei: „Follies“ wird dann das zweite Mal überhaupt auf einer deutschen Theaterbühne zu erleben sein.

Musikalische Leitung Peter Christian Feigel | Regie Martin G. Berger | Bühne Sarah-Katharina Karl | Kostüme Esther Bialas | Choreographie Marie-Christin Zeisset | Video Vincent Stefan
Premiere 2. November 2019

Die Banditen

Opéra-bouffe in drei Akten
Musik von Jacques Offenbach | Libretto von Henri Meilhac und Ludovic Halévy

Großes Unterhaltungstheater verspricht auch Offenbachs „Die Banditen“. Mit großer Komik und viel Gespür für aktuelles Zeitgeschehen wird der österreichische Regisseur Valentin Schwarz (Gewinner des Ring Award 2017) dieses Stück im Offenbach‘schen Geist auf die Bühne bringen: Denn wo sitzen die wahren Banditen – in der gesellschaftlichen Oberschicht oder auf der Straße?
Zudem ist mit Tom Pauls in der Rolle des räuberischen Schatzmeisters Antonio einer der populärsten sächsischen Kabarettisten im Ensemble.

Musikalische Leitung Andreas Schüller | Regie Valentin Schwarz | Bühne Andrea Cozzi | Kostüme Otto Krause
Premiere 28. Februar 2020

Casanova

Große Operette in sieben Bildern
Text von Rudolph Schanzer und Ernst Welisch | Musik von Johann Strauss | Für die Bühne bearbeitet von Ralph Benatzky

Mit der opulenten Revue-Operette „Casanova“ schließt sich der inhaltliche Bogen dieser Spielzeit. Noch einmal gibt es rasantes Unterhaltungstheater im Spannungsfeld zwischen Liebe, Macht und Politik. Humorvoll und mit einem weiblichen Blick auf das Leben dieses legendären Machos wird Sabine Hartmannshenn dessen turbulente Geschichte in Szene setzen. Ralph Benatzky verwendete bis dato unbekannte Kompositionen von Johann Straussund kreierte walzerselig-schmissige Melodien, die die unvergleichlichen Comedian Harmonists erst bekannt machten.

Musikalische Leitung Christian Garbosnik | Regie Sabine Hartmannshenn | Bühne Lukas Kretschmer | Kostüme Edith Kollath
Premiere 16. Mai 2020

Emil und die Detektive

Musical nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Erich Kästner
Musik von Marc Schubring | Buch und Liedtexte von Wolfgang Adenberg

Familienmusical von Kindern für Kinder: Seit seinem Erscheinen im Jahre 1929 ist Erich Kästners „Emil und die Detektive“ eines der erfolgreichsten Kinderbücher überhaupt. Von seiner Beliebtheit zeugen nicht allein die zahlreichen Verfilmungen, sondern auch das 2001 in Berlin uraufgeführte Musical des Komponisten Marc Schubring mit seinen ohrwurmverdächtigen Gassenhauern im Stile der wilden 20er-Jahre. In der Neuinszenierung der rasanten Großstadtrallye von Swaantje Lena Kleff stehen der Kinderchor und der Jugend-Musical-Chor der Staatsoperette Dresden in den über 20 Kinderrollen auf der Bühne. Unterstützt werden sie von einem Orchester aus Schülerinnen und Schülern des Heinrich-Schütz-Konservatoriums Dresden.

Musikalische Leitung Christian Garbosnik | Regie Swaantje Lena Kleff | Bühne und Kostüme Esther Dandani
Premiere 12. Juni 2020

und außerdem:

Ein Sommernachtsball

Das Kraftwerksgelände wird zum Open-Air-Ballsaal
am 27. Juni 2020
Der Vorverkauf dafür beginnt am 1. Februar 2020. Die Kartenpreise werden zeitgleich veröffentlicht.

Late Night Mitte

Ein unkonventionelles Gesprächsformat
Runde Tische, bequeme Sofas, schummriges Licht. Ein Moderator, der Ensemble und Stücke der Staatsoperette Dresden unkonventionell unter die Lupe nimmt und auf Broadway-Tauglichkeit prüft. Es wird gesungen, gespielt und getanzt. Ganz nebenbei blicken Sie hinter die Kulissen des Theaters und in das Leben unserer Stars und Sternchen und kommen dabei auch noch ins Gespräch. Einfach einmalig – einfach Late Night Mitte!



ab dem 26. Oktober 2019