Henryk Böhm

Henryk Böhm

Henryk Böhm begann seine musikalische Laufbahn im Dresdner Kreuzchor. Er studierte an der Hochschule für Musik in Dresden und ist 1. Preisträger des Robert-Schumann-Wettbewerbs, Zwickau und 2. Preisträger beim Bundeswettbewerb Gesang Berlin. An Opernhäusern wie Köln, Leipzig, Hannover, Braunschweig, Essen, Darmstadt überzeugte der Bariton in Partien wie u. a. Papageno, Conte Almaviva, Figaro, Don Giovanni, Onègin, Heerrufer und besonders als Eisenstein. Daneben widmet sich Henryk Böhm einer umfangreichen Konzerttätigkeit und singt bei zahlreichen Festivals, so u. a. bei den Salzburger Festspielen, Seefestspiele Mörbisch, Dresdner Musikfestspielen, Rheingau Musik Festival, Settimane Bach Mailand und Bachfest Leipzig. Konzerte führen ihn regelmäßig in große Konzertsäle im In- und Ausland wie Berliner und Münchner Philharmonie, Festspielhaus Baden-Baden, nach Paris, Athen, Madrid, Seoul und Tokio. Es entstanden dabei zahlreiche Rundfunk- und CD-Aufnahmen. Böhm ist Mitbegründer der Liedreihe »Das Lied in Dresden«. Seit 2013 lehrt er als Professor für Gesang an der Hochschule für Musik Hannover.


Drucken Weiterempfehlen

Wir danken unseren Partnern