Cornelia Drese

Cornelia Drese

Cornelia Drese, geboren in Halle / Saale, studierte klassischen Gesang und Gesangspädagogik an der HfM Hanns Eisler Berlin. Bereits während ihrer erfolgreichen Karriere als Sängerin – u.a. Grizabella (»Cats«), Eva Perón (»Evita«), Fantine (»Les Misérables«), Madame Pottine (»Die Schöne und das Biest«), Polly Peachum (»Die Dreigroschenoper«) – arbeitete sie als Gesangspädagogin, Künstlerische Leiterin und Regisseurin. Seit 2008 ist ihr Arbeitsmittelpunkt wieder in Dresden. Hier gründete sie die Musical-Werkstatt Oh-TÖNE und den MusicalChorDresden. 2015 führte die enge Zusammenarbeit mit der Staatsoperette Dresden zur Gründung des Musical-Jugend-Chores der Staatsoperette. Er ist seitdem fester Bestandteil verschiedener Musicalinszenierungen des Theaters. Seit 2016 probiert auch der Kinderchor der Staatsoperette unter dem Dach der Musical-Werkstatt. Cornelia Drese zeichnet für weitere Chorgruppen verantwortlich, u. a. Vokalwerk Dresden und den Chor der ddv-Mediengruppe, und steht selbst immer noch als Sängerin auf der Bühne, u. a. in »Catch Me If You Can« und ab 2017 in »Brücken am Fluss«.

www.oh-toene.de


Drucken Weiterempfehlen

Wir danken unseren Partnern