Häufig gestellte Fragen

Um das gesamte Areal des Kraftwerks Mitte befinden sich ausreichend Parkmöglichkeiten, die für einen stressfreien Theaterbesuch sorgen.
Die beste Parkmöglichkeit ist der offizielle Parkplatz Kraftwerk Mitte am Gleis-Dreieck. Bitte navigieren Sie zur Löbtauer Straße 21, um diesen zu erreichen. Von dort gelangen Sie in 4min durch die Bahnunterführung und über die Bedarfsampel an der Könneritzstraße zum Theatereingang auf dem Kraftwerksgelände.

Weitere Parkmöglichkeiten befinden sich unter anderem im Parkhaus des Wold Trade Centers in der Freiberger Straße sowie im Parkhaus Mitte.

Der Einlass und die Garderobe starten eine Stunde vor dem Vorstellungsbeginn. Die Türen zum Zuschauerraum öffnen ca. 30 min vor Beginn. In der Regel beinhalten alle Vorstellungen eine Pause von 25 Minuten. Die jeweilige Vorstellungsdauer finden Sie am Ende der betreffenden Stückbeschreibung.

Grundsätzlich besteht kein Anspruch auf Nacheinlass nach Beginn der Vorstellung. Nur in Ausnahmefällen wird inszenierungsbedingt und gemäß der Entscheidung der Theaterleitung der Nacheinlass gewährt. In diesem Fall weist Ihnen unser Vorderhauspersonal unter Rücksichtnahme auf die anderen Besucher und die Künstler einen Platz. Es besteht jedoch kein Anspruch auf den gekauften Sitzplatz oder die Platzkategorie.

Den Treppenabgang zur Garderobe finden Sie im Kassenfoyer unmittelbar wenige Meter nach Eintritt durch den Windfang. Kostenfrei geben Sie dort Ihre Jacken, Mäntel, Rucksäcke, Regenschirme bzw. sonstige Gepäckstücke ab.
Wir bitten um Verständnis, dass aus brandschutztechnischen Gründen eine Mitnahme dieser Gegenstände in den Saal nicht gestattet ist.

Jeder Abend ist für unser Ensemble etwas Besonderes. Wenn Ihre Kleidung ausdrückt, dass der Theaterbesuch auch etwas Besonderes für Sie ist, dann freuen wir uns. Entscheidend ist, dass Sie sich wohlfühlen und den Theaterbesuch entspannt genießen können.

Sie können bis zur Pause am Stand des Programmheftverkaufs im Kassenfoyer Ihre Bestellung aufgeben. Ganz spontan ist auch nach Vorstellungsende der Ruf  des "nächsten freien Taxis" möglich. Die Dauer bis zur Ankunft dessen ist jedoch nicht planbar.
Unabhängig von dem Bestellsystem betreibt die Taxigenossenschaft Dresden einen Taxi-Stand unmittelbar vor dem Zugang zum Theater am Wettiner Platz.

Bitte rufen Sie hierfür beim Bühneneingang der Staatsoperette Dresden unter 0351 – 32042 900 an.

Der Versand erfolgt mit „Post Modern“ von Montag bis Freitag um 15:00 Uhr und kann in der Zustellung bis zu einer Woche dauern. Sollten die Tickets nicht rechtzeitig ankommen, können diese an der Abendkasse neu ausgestellt werden. Ein erneuter Versand nicht angekommener Tickets erfolgt nicht.

Verliert ein Besucher seine Eintrittskarte, kann ihm von der Kasse gegen eine Gebühr von 1,00 € eine Ersatzkarte ausgestellt werden, wenn er glaubhaft macht, welche Eintrittskarte er erworben hat. (Siehe auch AGB)

Gutscheine der Staatsoperette Dresden können werden nur an unserer Theaterkasse oder über das Kartentelefon 0351 – 32042 222 eingelöst.
Andere Gutscheine können nur beim Aussteller/Ticketanbieter eingelöst werden.

Bitte prüfen Sie, ob die Bestätigungs-E-Mail als Spam eingeordnet wurde (Spamordner). Wenn die Bestätigung nicht zu finden ist, wenden Sie sich bitte telefonisch an unseren Besucherservice unter 0351 – 32042 222, damit wir Ihre Buchung überprüfen können.

Wenden Sie sich bitte telefonisch an unseren Besucherservice unter 0351 – 32042 222, damit wir Ihre Buchung überprüfen können. Die Übermittlung der Tickets kann in diesem Fall als PDF-Anhang in einer E-Mail erfolgen.

Sie können direkt bei der Staatsoperette Dresden erworbene Eintrittskarten immer bis 14 Tage vor der Vorstellung bei Vorlage an der Theaterkasse gegen 4 € Tauschgebühr je Karte; bis 1 Werktag vor der Vorstellung gegen 6 € Tauschgebühr je Karte in einen anderen Vorstellungstermin umtauschen.
Bei einer ausverkauften Vorstellung kann auf Basis von Kulanz die Kartenrückgabe in Kommission zum Zwecke des Weiterverkaufs erfolgen. Pro weiterverkaufte Eintrittskarte wird eine Gebühr von 2,00 Euro einbehalten und der Kartenpreis in bar ausbezahlt.

Bitte beachten Sie, dass der Vorstellungsbesuch wegen bestimmter Licht- oder Toneffekte für epilepsieanfällige Gäste nicht empfohlen wird und daher auf eigene Gefahr erfolgt.
Weitere Informationen finden Sie im Menüpunkt "Barrierefreiheit".

Für weitere Fragen rund um Ihren Vorstellungsbesuch wenden Sie sich bitte per Mail an: karten@staatsoperette.de

Drucken Weiterempfehlen

Wir danken unseren Partnern