Jeannette Oswald
Jeannette Oswald

Jeannette Oswald

Sopran

In Bautzen geboren, sammelte sie früh erste Bühnenerfahrungen am Deutsch-Sorbischen Volkstheater. Von 1998 bis 2002 war sie Mitglied des Opernchorstudios der Semperoper Dresden, wo sie an zahlreichen Produktionen mitwirkte. An der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden begann sie gleichzeitig ihr Gesangsstudium, absolvierte danach ein Aufbaustudium im Fach Operngesang und schloss mit Examen ab. Sie arbeitete mit namhaften Dirigenten wie z. B. Sir Colin Davis und Giuseppe Sinopoli. Gastspiele führten Jeannette Oswald u. a. an die Semperoper, die Komische Oper Berlin, die Philharmonie Essen, nach Zürich und München. Seit 2002 ist sie an der Staatsoperette Dresden engagiert und war seitdem u. a. als Mi (»Das Land des Lächelns«), Rosemarie (»Die Herzogin von Chicago«), Bronislawa (»Der Bettelstudent«), Stasi (»Die Csárdásfürstin«), Hannchen (»Der Vetter aus Dingsda«), Ann Lane / Bianca (»Kiss me, Kate«), Sora (»Gasparone«), Dorothy (»Der Zauberer von Oz«), Juliette (»Der Graf von Luxemburg«), Mascha (»Der Zarewitsch«), Hodel (»Anatevka«), Eliza (»My Fair Lady«) und Brenda (»Catch Me If You Can«) zu erleben.


Drucken Weiterempfehlen

Wir danken unseren Partnern