Dieter Landuris

Dieter Landuris

Dieter Landuris absolvierte in seiner Heimatstadt München eine Ausbildung als klassischer Balletttänzer (Heinz-Bosl-Stiftung) sowie ein Schauspielstudium (Otto-Falckenberg-Schule). Ein erstes Engagement führte ihn an das Berliner Grips-Theater, wo er u. a. in der Uraufführung des Musicals »Linie 1« mitwirkte, mit dem er auch auf Welttournee ging. Einem breiten Publikum wurde Dieter Landuris durch die Fernsehserien »Alles außer Mord«, »Schwarz greift ein« oder »Ein Fall für den Fuchs« bekannt. Auf der Leinwand konnte man Dieter Landuris in so unterschiedlichen Filmen wie »Die Mutter des Killers«, »23« oder in dem amerikanischen Psychothriller »The Child« erleben. Neben seiner umfangreichen Film- und Fernsehtätigkeit hält er dem Theater bis heute die Treue. Zurzeit spielt er u. a. in dem Stück »Ewig jung« am Renaissance-Theater in Berlin. Seine Leidenschaft für die Musik führte zu dem Soloalbum »Göttliche Affären«. Seine künstlerische Tätigkeit wurde mit diversen Preisen, u.a. 2011 mit dem »Goldenen Vorhang«, gewürdigt.


Drucken Weiterempfehlen

Wir danken unseren Partnern