Sebastian Ritschel

Sebastian Ritschel

Nach Jahren als freier Regieassistent (Salzburger Festspiele, Teatro Real Madrid, Semperoper Dresden) inszenierte Sebastian Ritschel unter anderem die Uraufführung „Linkerhand“ von Moritz Eggert, „Carmen“, „La Traviata“, „Arabella“, „Eugen Onegin“, „Anatevka“, „Le nozze di Figaro“, „Der fliegende Holländer“, „Die Entführung aus dem Serail“, „Der Rosenkavalier“, „Hänsel und Gretel“, „Un Ballo in Maschera“ sowie „Ein Käfig voller Narren“.
In der Spielzeit 2015/2016 folgen Franz Lehárs „Die lustige Witwe“ sowie Stephen Sondheims „Into the Woods“.
Für seine Produktionen am Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau wurde Sebastian Ritschel mehrfach mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.
Seit dem Wintersemester 2011/2012 unterrichtet Sebastian Ritschel die Opernklasse der Hochschule für Musik Carl-Maria-von-Weber in Dresden.


Drucken Weiterempfehlen

Wir danken unseren Partnern