Andreas Sauerzapf
Andreas Sauerzapf

Andreas Sauerzapf

Tenor

In Wien geboren, studierte Andreas Sauerzapf Schauspiel bei Elfriede Ott am Konservatorium seiner Heimatstadt. Stimmtechnisch arbeitete er mit Carol Byers und Simon Baddi. Der Spieltenor hat ein umfangreiches Rollenrepertoire: Calicot in »Madame Pompadour«, Benozzo in »Gasparone«, Zsupàn in »Gräfin Mariza«, Gustl in »Das Land des Lächelns«, Pierrino in »Giuditta«, Boni in »Die Csárdásfürstin« und Adam in »Der Vogelhändler«. Am Stadttheater in Baden bei Wien hörte man ihn als Robert in »Feuerwerk«, Pimpinelli in »Paganini«, Pappacoda in »Eine Nacht in Venedig« sowie Graf Jaromir von Greifenstein in »Die gold’ne Meisterin«. Seit 2010 ist er Ensemblemitglied der Staatsoperette und war u. a. als Leopold in »Im Weißen Rössl«, Conférencier in »Cabaret«, Benozzo in »Gasparone«, als Iwan in »Der Zarewitsch«, Monostatos in »Die Zauberflöte«, Ottokar in »Der Zigeunerbaron«, Wenzel in »Die verkaufte Braut« sowie als Dr. Blind in »Die Fledermaus« zu erleben. 2014 präsentierte Andreas Sauerzapf seine erste Solo-CD mit dem Titel: »Ich bin ein unverbesserlicher Optimist!«

www.sauerzapf.at


Drucken Weiterempfehlen

Wir danken unseren Partnern