WILLKOMMEN IN UNSERER JUBILÄUMSSPIELZEIT

Wir sind angekommen in unserer neuen Spielstätte und fühlen uns sehr wohl hier – in Dresdens Neuer Mitte. Die Begeisterung der Besucher über das neue Haus und den schönen roten Zuschauerraum ist ebenso groß wie der Applaus für unsere Künstler in den ausverkauften Vorstellungen. Das ist ein wirklich tolles Gefühl, das wir gern mit Ihnen teilen wollen.

Nun blicken wir schon auf die zweite Saison im neuen Haus, unsere Jubiläumsspielzeit, in der wir den 70. Geburtstag der Staatsoperette Dresden feiern. Aus diesem Anlass steht ab Ende September »Die lustige Witwe« auf dem Spielplan, die 1947 die erste Operettenpremiere in der alten Spielstätte war und dort im Frühjahr 2016 als letzte Premiere den Abschied vom alten Haus einleitete.
Der Premierenreigen beginnt mit der Uraufführung des Musicals »Zzaun!« und setzt sich fort mit der Berliner Ausstattungsoperette »Frau Luna«; es folgen Kurt Weills »Die Dreigroschenoper« und zum Spielzeitende »Die Csárdásfürstin«.
In der Vorweihnachtszeit laden wir traditionell die Familien in unsere Märchenopern »Hänsel und Gretel« und »Das Märchen vom Zaren Saltan« ein.
Und im Jahr 2018 würdigen wir den 100. Geburtstag des großen Leonard Bernstein mit seinem Musical »Wonderful Town« und der komischen Operette »Candide«. Neben unseren Vorstellungen empfehlen wir Ihnen exzellente Gastspiele.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der Staatsoperette Dresden.

Im Namen des Ensembles

Ihr Wolfgang Schaller
Intendant der Staatsoperette Dresden


Die Staatsoperette ist in Dresdens Neuer Mitte angekommen – seit Dezember 2016 spielt das Ensemble in seinem neuen Haus. Auf dem Gelände des einstigen Kraftwerks Mitte entstand ein moderner Theaterkomplex, der die denkmalgeschützten Industriebauten genial mit einem Neubau vereint. Die zentrale Lage in der Innenstadt, die attraktive Spielstätte und der vielseitige Spielplan ziehen seitdem das Publikum magisch an.

Operette, Musical und Spieloper. Das Ensemble der Staatsoperette Dresden ist Experte für die heiteren und unterhaltenden Seiten des Musiktheaters. Das Haus gehört zu den wenigen Theatern im deutschsprachigen Raum, die sich genau diesen Genres verschrieben haben.

Für die Ensemblemitglieder bedeutet das vor allem eines: Sie sind Allroundkünstler. Sänger und Sängerinnen, Chor, Ballett und auch die Mitglieder des Orchesters verfügen über das musikalische und darstellerische Können, um den hohen Anforderungen des abwechslungsreichen Spielplans gerecht zu werden. Sängerinnen, die auch tanzen können oder Tänzerinnen, die singen – an der Staatsoperette Dresden ist das keine Seltenheit.

Zum Repertoire gehören beliebte Operetten-Klassiker wie »Orpheus in der Unterwelt«, »Die Fledermaus« oder »Im Weißen Rössl«. Auch in Sachen Musical verfügt das Haus über eine beachtliche Bandbreite an Inszenierungen. Neben Leonard Bernsteins »Wonderful Town« sind auch Musicals wie etwa »La Cage aux Folles« oder ab Oktober 2017 die Uraufführung des Musicals »Zzaun!« zu erleben. 

Die dritte Säule des Repertoires ist die Spieloper. Stücke wie etwa »Die Hochzeit des Figaro«, »Das Märchen vom Zaren Saltan« und »Hänsel und Gretel« sind an der Staatsoperette Dresden zu sehen.  

Drucken Weiterempfehlen

Wir danken unseren Partnern