Staatsoperette Dresden auf Tonträgern

Einen Spielplanschwerpunkt bilden seit 2003 die weniger oder gar nicht bekannten Operetten von Johann Strauss sowie Werke von Jacques Offenbach in der Wiener Orchesterbesetzung. Insbesondere die unbekannten Operetten von Johann Strauss verleihen dem Repertoire der Staatsoperette Dresden eine weltweit gültige Ausnahmestellung, eindrucksvoll belegt durch die vorliegenden CD-Gesamtaufnahmen, aufgenommen von Solisten, Chor und Orchester der Staatsoperette unter Leitung von Ernst Theis.

Auch auf dem Gebiet des Musicals ist das Repertoire der Staatsoperette Dresden einzigartig. Die viel beachteten Erstaufführungen »Passion« von Stephen Sondheim, »Catch Me If You Can« von Marc Shaiman und »Wonderful Town« von Leonard Bernstein wurden unter der Leitung von Peter Christian Feigel in den für die Staatsoperette typischen großen Orchesterbesetzungen eingespielt.

»Radiomusiken« waren Kompositionen, die in der Pionierzeit des Rundfunks von nahezu allen Sendegesellschaften bei den bekanntesten zeitgenössischen Komponisten in Auftrag gegeben wurden. Von 2005 bis 2011 nahm sich das Orchester der Staatsoperette Dresden unter der Leitung seines langjährigen Chefdirigenten Ernst Theis in fester Kooperation mit MDR Figaro und seit 2008 auch mit Deutschlandradio Kultur dieses völlig zu Unrecht vergessenen Genres an und spielte ein Vielzahl dieser Kompositionen neu oder erstmals ein. In der Edition RadioMusiken sind Vol. 1 bis Vol. 3 erschienen.

Nach »Das Spitzentuch der Königin« setzt die Aufnahme von »Der Carneval in Rom« unter der Leitung des Chefdirigenten Ernst Theis unseren Zyklus mit unbekannten Strauss-Werken fort. Als dieses vergessenes Meisterwerk der Wiener Operette 2004 an der Staatsoperette Dresden Premiere hatte, gab es dazu keine Interpretationstradition. Die Wiederentdeckung gelang jedoch mit so großer Überzeugungskraft, dass der »Carneval« in 50 Aufführungen gespielt wurde.
Nun ist beim renommierten deutschen Klassik-Label CPO dieser Erfolg auf CD erschienen. »Die Musik«, so Ernst Theis »gehört mit zum Kunstvollsten, was Johann Strauss komponiert hat«.
Zu hören sind u.a. Jessica Glatte, Isabella Ma-Zach, Michael Heim, Manfred Equiluz, Marcus Günzel und Bernd Könnes

Die Doppel-CD gibt es hier online oder zum Sonderpreis von 15 € in der Staatsoperette Dresden.

Mit dem »Prinz Methusalem« erschien bereits zum dritten Mal nach »Das Spitzentuch der Königin« und »Der Carneval in Rom« die Ausgrabung einer unbekannten Operette von Johann Strauss in der Zusammenarbeit mit der Staatsoperette Dresden auf cpo. Alle drei haben übrigens gemeinsam, dass sie die Künstler und das Künstlerdasein zum Thema haben. Strauss konzipierte seinen »Methusalem« bewusst für die Pariser Bühne. Nachdem eine französische Fassung der »Fledermaus« bereits in Vorbereitung war, erhoffte er sich erstmals eine Uraufführung in Paris. Es kam allerdings kein Vertrag zustande, so dass diese Operette dann doch in Wien das Licht der Welt erblickte. Die Wiener Presse bemerkte aber schon sofort, dass Strauss´ neuestes Werk »überall bedeutenden Erfolg erringen dürfte, am meisten vielleicht in Paris, denn offenbar hat er bei dieser Arbeit den französischen Geschmack im Auge gehabt.« Sogar der strenge Eduard Hanslick war begeistert von der espritvollen Musik und nannte Strauss den »unwiderstehlichen Rattenfänger von Wien«

Die Doppel-CD gibt es hier online zu kaufen oder zum Sonderpreis von 25 € an der Theaterkasse der Staatsoperette.

Eine Gesamtaufnahme mit Solisten, Chor und Orchester der Staatsoperette Dresden

Die Serie des renommierten Klassik-Labels cpo mit Produktionen aus der Staatsoperette Dresden hat sich mit den unbekannten Johann-Strauss-Entdeckungen schnell einen respektablen Ruf erworben. Als nun in der Spielzeit 2008 eine äußerst gelungene Neuinszenierung von Jacques Offenbachs relativ selten gespielter »La Périchole« stattfand, war seitens cpo und Staatsoperette der Entschluss schnell gefasst, dieses Meisterwerk im Studio zu produzieren.

Die Staatsoperette hatte beim Kabarettisten und Autor Peter Ensikat eine neue Übersetzung in Auftrag gegeben, die in gewitzter Weise die Aufgabe löste, die satirischen und zu Offenbachs Zeiten aktuellen Hintergründigkeiten des Librettos in die Gegenwart zu übertragen, ohne dabei den Charme des Originals zu verlieren.
Eine rundherum gelungene Operetteneinspielung, die Laune macht!

Mit Sabine Brohm, Ralf Simon, Gerd Wiemer, Bernd Könnes, Marcus Günzel, Chor und Orchester der Staatsoperette Dresden

Musikalische Leitung: Ernst Theis
Die Doppel-CD gibt es für 25 € direkt an der Theaterkasse der Staatsoperette Dresden oder hier online.

Stephen Sondheims Musical »Passion«. Es ist weltweit die erste deutschsprachige und erste Gesamteinspielung des Werks mit allen Musiknummern und Zwischentexten. Solisten, Chor und Orchester der Staatsoperette Dresden singen und spielen unter der musikalischen Leitung von Peter Christian Feigel. In den Hauptrollen sind Marcus Günzel (Giorgio), Maike Switzer (Clara) und Vasiliki Roussi (Fosca) zu hören.

Einmalig bei dieser Produktion ist auch die musikalische Fassung mit ausschließlich akustischen Instrumenten in opulenter sinfonischer Orchesterbesetzung. So erklingen zum Beispiel an Stelle der am Broadway üblichen Synthesizer echte Streicher in großer Besetzung, Harfe und Cembalo.

Die Doppel-CD gibt es zum exklusiven Sonderpreis von 20 € direkt in der Staatsoperette Dresden oder hier online.

Das Musical »Catch Me If You Can« wurde nach seiner Uraufführung 2011 in New York zu einem der größten Broadway-Erfolge der letzten Jahre. 2013 folgte die europäische Erstaufführung in den Kammerspielen des Theaters in der Josefstadt in Wien, die von der Staatsoperette Dresden 2015 übernommen wurde. Während in Wien lediglich eine fünfköpfige Band spielte, sorgt in Dresden das gesamte Orchester des Hauses für den fantastischen Jazz- und Swing-Sound in bester Broadway-Tradition.
Die gefeierte deutschsprachige Produktion wurde live aufgenommen und ist seit September 2015 auf CD erschienen. Unter der musikalischen Leitung von Peter Christian Feigel singen u.a. Jannik Harneit (Frank Abagnale Jr.), Nikolas Gerdell (Hanratty), Christian Grygas (Frank Abagnale Sr.) und Olivia Delauré (Brenda).
Die Doppel-CD ist an der Theaterkasse der Staatsoperette Dresden oder hier online zum Preis von 15 € erhältlich

Eine Live-Gesamtaufnahme von Bernsteins »Wonderful Town« mit Chor, Solisten und dem Orchester der Staatsoperette Dresden.

Sie können die Doppel-CD hier online oder direkt bei uns an der Theaterkasse oder beim Einlassdienst für 19 € käuflich erwerben.

Drucken Weiterempfehlen

Wir danken unseren Partnern